Keep going, Tech corner & Impact | ODLO Community

Aus PET-Flaschen: So entsteht nachhaltiges Funktionsgewebe

Aus PET-Flaschen: So entsteht nachhaltiges Funktionsgewebe 

Die unbeabsichtigten Folgen unseres Plastikkonsums für die Umwelt werden immer deutlicher. Daher stellt sich die Frage: Was können wir aus dem Kunststoff machen, ohne den es heutzutage nicht mehr zu gehen scheint?


Von Mark Cohen

Plastik ist aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Ob To-go-Verpackungen, Wasserflaschen oder Autoteile – Kunststoff ist überall. Aber unter all diesen alltäglichen Dingen zählen Getränkeflaschen zu jenen, die die Welt gerne besonders schnell in den Griff bekommen würde.  


„Fun“ Fact: Pro Sekunde stellen wir etwa 20.000 Plastikflaschen als Verpackung für Wasser, Softdrinks und andere Konsumgüter her. Ziemlich viel, oder? Und was passiert mit ihnen, wenn der Inhalt aufgebraucht ist?  


Richtig: Einige von ihnen werden wiederverwendet – jedoch versinken wir im Rest. Deshalb hat sich die Industrie Lösungen einfallen lassen, um das Material zu recyceln. Auch die Kleidungsindustrie schenkt gebrauchtem PET ein neues Leben: Der Kunststoff wird zur Herstellung von Kleidung verwendet. In der Tat sind recycelte Fasern nachhaltiger als Frischfasern, denn bei der Wiederverwertung von gebrauchtem PET entstehen bis zu 75 Prozent weniger Treibhausgase als bei der Herstellung neuer erdölbasierter PET-Fasern. Übrigens: Zu Funktionsgewebe verarbeitet ist PET auch für Kleidung im Ausdauersport hervorragend geeignet.  


Natürlich ist die Herstellung von Kleidung aus gebrauchten PET-Flaschen keineswegs die Lösung oder ein Allheilmittel gegen unseren hohen Kunststoffverbrauch, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung, um den Lebenszyklus von Plastikflaschen zu verlängern. Doch wie wird aus einer Einwegflasche Funktionsbekleidung?   


Kein Müll, sondern leistungsstarke, technische Garne  

Die meisten Plastikflaschen werden heutzutage aus Polyethylenterephthalat hergestellt – der Kunststoff mit dem unaussprechlichen Namen ist besser bekannt unter der Abkürzung PET. Sein Vorteil: Er ist besonders recyclingfähig. Und so stellen wir daraus Kleidung her:  

  • Um gebrauchte PET-Flaschen in Garn zu verwandeln, arbeitet ODLO mit UNIFI zusammen. Das Unternehmen kümmert sich um den gesamten Recyclingprozess und sammelt zunächst Einwegplastik von Mülldeponien und Wertstoffhöfen sowie aus dem Meer. 
  • Dann sortiert und wäscht UNIFI das Plastik und zerkleinert es. Anschliessend wird es gemischt, geschmolzen und zu Flocken verarbeitet.  
  • Die Flocken werden in riesigen Silos gelagert und dann wieder geschmolzen. Das daraus entstehende flüssige Polymer wird durch winzige Öffnungen in eine Spinndüse gepresst: Heraus kommen Endlosfasern, aus denen schliesslich durch Verspinnung und Lufttexturierung sogenanntes REPREVE®-Garn wird. Das REPREVE®-Label kennst du sicherlich von Boardshorts und Laufshirts – man sieht es immer häufiger.  
  • Wenn UNIFI das Garn fertiggestellt hat, übernehmen wir von ODLO und stellen daraus unsere Sportbekleidung aus nachhaltigen Materialien her. 


Funktionskleidung aus recycelten Materialien: leistungsstark und vielseitig  

Recycelte Materialien sind nachhaltiger als Frischfasern. Aber das ist nicht der einzige Grund, warum wir sie verwenden: Sie sind auch extrem leistungsstark.  


„Recycelter Polyester ist nachhaltig und leicht, er trocknet schnell und behält seine Form“, ergänzt Dan Pattison, Category Manager bei ODLO. „Er ist pflegeleicht und äusserst strapazierfähig – ein grosser Vorteil gegenüber anderen Materialien. Garn aus recyceltem Polyester kann in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt werden.“ 


Wenn nachhaltige Materialien bei deiner Suche nach Sportbekleidung fürs Lauftraining oder den nächsten Skiurlaub eine wichtige Rolle spielen, achte beim Onlinekauf auf die entsprechenden Angaben in den Produktbeschreibungen oder frage beim Kauf im Laden das Fachpersonal. So erfährst du, welche Materialien zum Einsatz kommen und wie viel davon recycelt wurde.  


Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, Produkte nachhaltiger zu machen: Nutze sie bis zum Ende und tausche sie erst aus, wenn sie kaputt sind, oder gib nicht mehr Benötigtes an Bekannte weiter. Kleidungsstücke aus Synthetikfasern, die du nicht mehr brauchst, kannst du auch bei uns im Store abgeben. Wir sorgen dafür, dass sie nicht auf der Deponie landen! 

SHARE

Stories, die dich auch interessieren könnten

Unsere neue WeAct-Kollektion für Kinder ist da

by odlo-de-de
Nouvelle collection enfant WeAct

Diesen Sommer führen wir sechs neue Designs für Kinder ein, die aus Produktionsresten hergestellt werden – und in den nächsten drei Jahren sollen immer mehr neue Styles dazukommen. In diesem Zeitraum werden wir voraussichtlich 12,3 Tonnen Textilien davor bewahren, weggeworfen oder verbrannt zu werden.