ODLO ReWEAR

ODLO fördert Kreislaufwirtschaft mit erweitertem ReWEAR-Konzept

   Mit der Eröffnung seines neuen Flagship-Stores in Zürich stellt ODLO diese Woche auch ein Programm vor, das gebrauchten Kleidungsstücken ein zweites Leben schenkt.

(11. Oktober 2023, Hünenberg, Schweiz) – ODLO, der Schweizer Hersteller von Funktionskleidung, kündigte heute die Einführung von ODLO ReWEAR an, einer neuen, erweiterten Initiative des Unternehmens zur Unterstützung der Kreislaufwirtschaft.

 

Damit unterstreicht ODLO ein weiteres Mal seine Bemühungen, die Nachhaltigkeit zu steigern: Kleidungsstücke, die andernfalls entsorgt würden, erhalten nun ein zweites Leben. So möchte das Unternehmen dazu beitragen, das Abfallaufkommen zu reduzieren. Die ReWEAR-Initiative umfasst zwei Services, um ODLO-Bekleidung so lange wie möglich im Umlauf zu halten: die Rücknahme und den erneuten Verkauf.

 

Gebrauchte Kleidung kommt wieder auf den Markt

 

Beim erneuten Verkauf – dem Wiederverkauf – sind vollständig erneuerte ODLO-Artikel zu einem Bruchteil des ursprünglichen Preises im Store erhältlich.


Jeder dieser Artikel entstammt entweder dem Textilienbestand von TEXAID oder dem Fundus an in ODLO-Stores zurückgegebenen Kleidungsstücken. Die ausgesuchten Teile werden instandgesetzt, damit sie wieder wie neu aussehen. In den meisten Fällen bedeutet das eine gründliche Reinigung, das Entfernen von Knötchen und Fusseln und/oder eine liebevolle Reparatur.

 

„Durch den Wiederverkauf von gebrauchten Kleidungsstücken aus früheren Kollektionen lässt sich das Abfallaufkommen während des gesamten Lebenszyklus unserer Produkte reduzieren. Das ist ein Kernpunkt unseres Versprechens, die Kreislaufwirtschaft zu stärken“, erklärt Johanna Heimlicher, Leiterin des Bereichs Nachhaltigkeit bei ODLO. „Wir freuen uns, dieses Projekt nun der Öffentlichkeit vorzustellen, und sind gespannt, welche Abenteuer diese Kleidungsstücke in Zukunft noch erleben dürfen.“ 

 

Pilotprogramm im neuen Flagship-Store von ODLO in Zürich

 

Das Wiederverkauf-Angebot im Rahmen von ReWEAR startet zunächst mit etwa 30 gebrauchten Artikeln, die im neuen Flagship-Store von ODLO erhältlich sein werden. Um noch mehr Bekleidung in eine zweite Runde zu schicken, soll das Konzept später auf weitere Markenstores ausgeweitet werden. 

 

Die ReWEAR-Initiative umfasst auch einen Rücknahmeservice, der von ODLO-Markenstores in der Schweiz und in Deutschland bereits angeboten wird, wobei auch Produkte anderer Marken abgegeben werden können – eine einfache Möglichkeit, nicht mehr benötigte Sportbekleidung zu spenden und ihr damit ein neues Zuhause zu geben oder sie verantwortungsvoll zu recyceln.

 

Dieses Augenmerk auf der Kreislaufwirtschaft steht auch bei der Eröffnung des neuen ODLO-Stores in Zürich diese Woche im Mittelpunkt – direkt in der Löwenstrasse, die sich als Hochburg führender Outdoor-Marken in dieser pulsierenden Stadt etabliert hat. Auch die Unternehmenszentrale in Hünenberg ist nicht weit entfernt. 

ODLO ReWEAR - Tear it up out there

We can do more

 

Unter dem Motto „We can do more“ setzt ODLO sein Versprechen fort, die Orte, die uns allen so am Herzen liegen, nachhaltig zu schützen.

 

ReWEAR unterstützt ODLOs Engagement zur Förderung der Kreislaufwirtschaft: Das Unternehmen möchte langlebige Produkte entwickeln, die sich reparieren und wiederverwenden lassen. So können sie noch lange Freude bereiten – und der Kreis schließt sich.


Dabei ist dem Hersteller aber nach wie vor bewusst, dass in puncto Nachhaltigkeit noch einiges zu tun ist und Initiativen wie ReWEAR erst der Anfang sind. Weitere Informationen zu den Nachhaltigkeitsmaßnahmen von ODLO sind hier zu finden.

ODLO ReWEAR

SHARE

Du möchtest noch mehr Inspiration?

by odlo-de-at

Odlo setzt neue Ära in der Markenentwicklung erfolgreich um

Odlo, der Schweizer Hersteller von Performance-Sportbekleidung, geniesst in der Outdoor-Branche schon seit jeher einen guten Ruf. Das 1946 in Norwegen von Odd Lofterød sen. gegründete Unternehmen hat mit der Entwicklung des ersten elastischen und wärmeregulierenden Langlaufanzugs nachhaltige Spuren in der Sportwelt hinterlassen. Bei den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck setzten insgesamt 25 Nationen auf die Marke, darunter Norwegen, das mit einer riesigen Medaillenausbeute nach Hause zurückkehrte. Auch in der Folge brachte Odlo zahlreiche bahnbrechende Innovationen wie den ersten feuchtigkeitsregulierenden Base Layer aus 100 Prozent Kunstfaser hervor. Der Hersteller etablierte sich zudem als Vorreiter des Drei-Schichten-Prinzips und weitete sein Produktangebot auf andere Sportarten aus. Rund 80 Jahre nach Gründung des Unternehmens liegt die Stärke von Odlo in seinem soliden Fundament: norwegische Wurzeln und höchste Fertigungsqualität gepaart mit der anhaltenden Leidenschaft, Grenzen immer wieder neu zu definieren. Darüber hinaus hat sich Odlos Know-how in Sachen Base Layer zu einem Alleinstellungsmerkmal der Marke entwickelt. Dabei trifft unübertroffene Qualität auf marktführende Rentabilität und hervorragende Kompetenzen in puncto Nachschubversorgung.